Veränderungen der Gesichtshaut

Auffällige Hautveränderungen und schmerzlose Schwellungen im Bereich der Gesichtshaut sollten abgeklärt werden. In den meisten Fällen reicht eine Probeentnahme oder komplette Entfernung eines Hautbezirkes in lokaler Betäubung und die anschließende mikroskopische Untersuchung von einem erfahrenen Pathologen aus, um Sicherheit zu gewinnen. Um dies so unauffällig und schonend wie nur eben möglich zu bewerkstelligen, sollte gerade im ästhetisch wichtigen Gesichtsbereich die Entfernung durch erfahrene Operateure erfolgen.

Im Falle bösartiger Hautbefunde ist die Entfernung mit Sicherheitsabstand zwingend notwendig. Auch hier sollte die Entfernung durch erfahrene Hand geschehen, der Defekt wird für einige Tage mit einem Verband bedeckt. In der Regel wird erst, nachdem die mikroskopische Untersuchung erbrachte, das die verbliebenen Wundränder keine Veränderungen mehr zeigen, ein möglichst ästhetischer Verschluss der Wunde vorgenommen.

(zurück)



praxis für
mund-, kiefer- und
gesichtschirurgie
plastische operationen

dr. dr. daniel trübger
prof. dr. dr. dirk hermes

partnerschaftsgesellschaft